Fieber: Ursachen, Symptome und Behandlung

Fieber: Ursachen, Symptome und Behandlung

08 Januar 2023

Fieber ist ein Zustand, bei dem die Körpertemperatur über den Normalwert hinaus erhöht ist. Im Durchschnitt liegt die Körpertemperatur beim Menschen im Bereich von 37°C. Von Fieber spricht man bei einer Temperatur von 37,9°C oder höher.

Fieberarten und Diagnose

Da Fieber nur ein Symptom und keine spezifische Diagnose ist, ist es oft schwierig einzuordnen. Generell kann ein Arzt dein Fieber wie folgt diagnostizieren:

Ursache

  • Infektiös: Höchstwahrscheinlich durch ein Virus, Bakterien oder einen anderen fremden Organismus verursacht.
  • Nicht infektiös: Verursacht durch Entzündungen, Krebs oder andere Krankheiten. Kann auch im Zusammenhang mit Medikamenten oder anderen Einflüssen wie Hitze oder Kälte auftreten.
  • Unbekannt: Die Ursache des Fiebers ist nicht bekannt.

Dauer

  • Akut: Dauer von weniger als 7 Tagen, etwa bei einer Virusinfektion der oberen Atemwege
  • Subakut: Dauer von 7 bis 14 Tagen, beispielsweise bei Typhus
  • Chronisch oder anhaltend: länger als 14 Tage anhaltend, zum Beispiel bei Tuberkulose, HIV und Krebserkrankungen.li>

Schweregrad

  • Leichtes Fieber: Die Temperatur ist etwas höher als normal, erreicht aber nicht 39°C. Leichtes Fieber ist oft ein Symptom einer Infektion.
  • Hohes Fieber: Eine Temperatur von 39°C oder mehr gilt als hohes Fieber. Hohes Fieber ist oft ein Symptom einer schwereren Infektion.
  • Sehr hohes Fieber (Hyperpyrexie): Eine Körpertemperatur von 41,5°C oder höher gilt als medizinischer Notfall. Hyperpyrexie kann zu Hirnschäden, Organversagen und sogar zum Tod führen.

Wodurch wird Fieber verursacht?

Das Fieber selbst ist keine Krankheit, sondern eher ein Symptom einer zugrunde liegenden Erkrankung.

 

Infektionen sind der häufigste Auslöser von Fieber. Sie können durch Bakterien, Viren oder andere Organismen verursacht werden. Das körpereigene Immunsystem reagiert auf Eindringlinge, indem es chemische Stoffe freisetzt, die die Körpertemperatur erhöhen und so den Eindringlingen das Überleben und die Vermehrung erschweren.

 

Neben Infektionen können auch andere Ursachen für Fieber in Frage kommen:

  • Extreme Temperaturen (oder Hitzschlag)
  • Verletzungen oder körperliche Traumata
  • Bestimmte Medikamente, z.B. zur Behandlung von Krebs oder Entzündungen
  • Autoimmunerkrankungen wie Lupus oder rheumatoide Arthritis
  • Krebs
  • Nierenversagen.

Was sind die Symptome?

Das Kernsymptom von Fieber ist eine erhöhte Körpertemperatur. Fieber kann aber auch mit anderen Symptomen einhergehen, abhängig von der eigentlichen Ursache. Dazu können gehören:

  • Schüttelfrost oder Frösteln
  • Schwitzen
  • Kopfschmerzen
  • Muskelschmerzen
  • Anhaltender Husten
  • Appetitverlust
  • Müdigkeit
  • Erschöpfung.

Wie kann man Fieber behandeln?

In den meisten Fällen ist Fieber kein Grund zur Besorgnis und verschwindet von selbst.

Die beste Methode zur Behandlung von Fieber ist viel Flüssigkeit zu trinken, möglichst mit Elektrolyten. Wasser, Säfte, Sportgetränke oder entkoffeinierte Tees wirken unterstützend. Verzichte auf koffeinhaltige Getränke, die dehydrierend wirken. Achte auch darauf, dass du viel Ruhe bekommst.

Du kannst auch frei verkäufliche Medikamente wie Ibuprofen oder Paracetamol nehmen, um die Symptome zu lindern. In einigen Fällen kann ein Arzt Antibiotika verschreiben, falls das Fieber durch Bakterien verursacht wird.

Wann gilt Fieber als Notfall?

Fieber gilt als medizinischer Notfall, wenn die Körpertemperatur über 41,5°C beträgt. Dies kann zu einem Delirium oder Fieberkrämpfen führen, insbesondere bei Kleinkindern und Säuglingen. Unter sehr extremen Umständen kann ein schweres Fieber Hirnschäden, ein Koma oder sogar den Tod verursachen.

Fieber kann auch dann Anlass zur Sorge geben, wenn es länger als drei Tage anhält oder von schwereren Symptomen wie einem steifen Nacken, Atemnot, Verwirrtheit, Krampfanfällen oder anhaltendem Erbrechen begleitet wird. Diese Symptome können Anzeichen für eine schwerere Infektion sein, die schnell lebensbedrohlich werden kann und sofortige ärztliche Hilfe erfordert.

Fieberprävention

Es gibt keine bestimmte Methode zur Vorbeugung von Fieber, aber du kannst das Risiko einer Infektion verringern, indem du dir häufig die Hände wäschst und engen Kontakt mit kranken Menschen vermeidest.

Du solltest dich auch gegen häufige Krankheiten wie Grippe und Covid-19 impfen lassen, vor allem vor einer Reise. Halte dich an die Gesundheitsrichtlinien deines Reiseziels, z. B. das Tragen einer Maske, wenn nötig, und das Einhalten eines Sicherheitsabstands zu anderen Personen.

 

allyz ist dein perfekter Reisebegleiter und bietet Zugang zu Gesundheitsdiensten, wie einem digitalen Symptom-Tracker, Informationen zu den Einreisebestimmungen des jeweiligen Landes und vieles mehr. Registriere dich noch heute!

 

Die Angaben in diesem Artikel dienen lediglich der Information, sind nicht als medizinischer Rat zu verstehen und dürfen nicht für Diagnose- oder Behandlungszwecke verwendet werden. Diese Informationen sollten nicht als Ersatz für eine professionelle Diagnose und Behandlung verwendet werden. Bitte konsultiere deinen Arzt, um Empfehlungen zu einem bestimmten Gesundheitszustand einzuholen, bevor du selbst Entscheidungen zur Gesundheitsversorgung triffst.

Ähnliche Artikel

Du hast Fieber? Mehr über Ursachen und wirksame Behandlungen

In diesem Artikel wird erklärt, was Fieber ist, welche Arten und Symptome es gibt und wie man damit umgehen kann.